Luise Wolf

schreibt in und aus Kunst, Kultur und Wissenschaften
Journalistin, Autorin, Forscherin

Journalismus

Oren Ambarchi, Johan Berthling und Andreas Werliin bilden ein Powertrio, das Erfahrungen aus Minimal Music, Jazz und Avantgarde-Pop zusammenführt. Am Freitag wird „Ghosted II“ beim US-Label Drag City veröffentlicht, eine Session, die die drei im Stockholmer Rymden Studio aufgenommen haben. Ihre Musik erzeugt ohne große Gesten maximale Wirkung, sie klingt geradezu physiologisch-hypnotisierend. Stilistisch bewegen sich die drei Musiker zwischen psychedelischem Jam, Jazz und Ambient.

Minh Duc Pham lebt als bildender und Performance-Künstler in Berlin. Als Sohn vietnamesischer Vertragsarbeiter:innen wuchs er im Erzgebirge in Sachsen auf. Im Interview spricht er darüber, was seine Kunst, Queerness und sein Aufwachsen miteinander zu tun haben. Ausgrenzung hat er nicht nur im Privaten erfahren, sondern auch im Kunstbetrieb – Pham berichtet von 'Pinkwashing' und 'Tokenismus‘ und der Verantwortung, über Rassismus zu sprechen, ohne für andere zu sprechen.

Ulla Heinrich übernahm 2019 mit nur 32 Jahren die Geschäftsführung des Print-Magazins „Missy Magazine“, einem queer-feministischen Magazin über Pop und Politik in Berlin. Die aus Dresden stammende Kulturmanager:in mischte ab Mitte der 2010er Jahre die Dresdner und Leipziger Subkultur feministisch auf und gründete Kulturveranstaltungen, die über Sachsen hinausgewachsen sind.  

Liner Notes   Simon Spiess: Tenorsaxophon Marc Méan: Klavier & Synthesizer Jonas Ruther: Schlagzeug     Intakt Records · Release date: January 2024 Recorded in August 2022 at The Zoo Studio in Berne, Switzerland, by Felix Wolf. Production mixing, additional synths and sampling by Dan Nicholls. Mastering by Juho Luukkainen. Produced by Quiet Tree and Intakt Records. Published by Intakt Records. Intakt Records, P.O. Box, 8024 Zürich, Switzerland. Cover art and graphic design: Fiona Ryan Liner notes: Luise Wolf Photo: Roman Gaigg     „Euphorbia“ atmet die Atmosphäre eines

Der Performance-Künstler Minh Duc Pham ist einer der wohl bemerkenswertesten jungen Artists aus dem Erzgebirge – und einer der erfolgreichsten: In Deutschland war er zuletzt mit einer Auftragsarbeit in der Bundeskunsthalle vertreten und als Performer in Christiane Rösingers Stück „Die Große Klassenrevue“ im Hebbel am Ufer in Berlin zu sehen. Auch im ostasiatischen Ausland ist er mittlerweile engagiert. Aktuell zeigt auch das Stadtmuseum Dresden Arbeiten von Pham in seiner Sonderausstellung „Menschen an Schauen“, die sich

Die Mylauerin Efthimia Chatziemmanouil hat
 für ein kleines Festival
 in ihrer vogtländischen Heimat eines der ersten Awareness-Teams Sachsens gegründet. Ihre Mission: Frauen stärken und Sicherheitsarbeit aus Ecke der Muskelprotze herauszuholen. Anfangs gefiel das nicht jedem – heute ist sie als Mitarbeiterin einer Leipziger Security-Firma als Spezialistin gefragt.

Seinen beiden "Bye, Bye Kummer"- Solokarriere-Abschiedskonzerten in der Berliner Wuhlheide lässt Kraftklub-Frontmann Felix nun eine mehrteilige Doku-Serie folgen. Ist das jetzt der runde Abgang für das Phänomen? Ein Album, eine Tour – und Schluss: Unter seinem Geburtsnamen Kummer hatte Kraftklub-Sänger Felix, der bei der Band als "Brummer" auftritt, 2019 sein Soloprojekt gestartet und damit einen Volltreffer gelandet, der hinter seiner Hauptband verblüffend unwesentlich zurückstand: In jenem Herbst kam das Album "Kiox" heraus, für das Fans aus

Liner Notes   Sarah Buechi: Voice Franz Hellmüller: Guitar Rafael Jerjen: Double Bass   Intakt Records · Release date: October 2022 · Link to the Album Recorded by Felix Wolf at the Zoo Studio in Berne, Switzerland Cover art: Conor Flynn O’Donnell · Graphic design: Jonas Schoder Liner notes: Luise Wolf   [English version below]   „Moon Trail“ – ein abstrakter Mond bescheint eine monolithische Landschaft. Seine Aura erglüht in der Cover-Collage als Überlagerung eines zweiten Kreises. Das Bild des Künstlers Conor O’Donnell und Lebensgefährten von Sarah Buechi

"Thattu Pattu: music from the fringes of Sri Lanka" is a music project, funded by the Goethe-Instiut Sri Lanka. Thattu Pattu intends to spark a renewed interest in music from the fringes of Sri Lanka. The curatorial team – Asvajit Boyle, Thomas Burkhalter, Imaad Majeed and Sumudi Suraweera – looked for musicians outside of the mainstream, who were exploring sound to express themselves in unique ways. The musicians they have chosen cover various musical genres

Auch in Sachsen nimmt häusliche Gewalt gegen Frauen zu. Hier haben Polizei und Justiz ein „Hochrisikomanagement“ eingeführt um solche Fälle eher zu erkennen und systematisch zu verhindern. Oft aber kommen die Täter noch zu leicht davon. Im Interview spricht die sächsische Frauenrechtlerin Susanne Köhler über Gewalt an Frauen, die Perspektive der Justiz und die gesellschaftliche Verharmlosung männlicher Eskalation

Die Kunst von Minh Duc Pham ist queer und befreiend. Aufgewachsen ist er mit dem Gebot, niemals aufzufallen. Als Sohn ehemaliger Vertragsarbeiter:innen aus Vietnam sollte er sich angepasst und leistungsstark zeigen. Doch in seinen Performances geht er heute bewusst mit den politischen Zuschreibungen um, die die Gesellschaft in seinen Körper projiziert. "Mein Körper ist politisch"; die Geschichte einer Verwandlung.